Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Tunesien

30.10.2017 - Artikel

Stand: Oktober 2017

Ländername: El Djumhuriya El Tunisiya, République Tunisienne (Tunesische Republik)

Klima: Subtropisch-mediterran im Norden, Wüstenklima im Süden

Lage: Am Südufer des Mittelmeers zwischen Algerien im Westen und Libyen im Osten, ca. 150 km südlich von Italien (Sizilien)

Größe des Landes: 163.610 qkm, Nord-Südausdehnung ca. 900 km, Ost-Westausdehnung bis zu 300 km

Hauptstadt: Tunis, ca. 2,0 Mio. Einwohner mit Vororten

Bevölkerung: 11,2 Millionen Einwohner (2016), ethnische Zusammensetzung: Araber bzw. arabisierte Berber; Bevölkerungswachstum 1,0 Prozent (2010)

Landessprachen: Arabisch (Amtssprache), daneben Verkehrssprache Französisch, in den Tourismusregionen auch Deutsch, Englisch, Italienisch

Religion: Islam; sehr kleine jüdische und christliche Gemeinden

Nationalfeiertag: 20. März (Tag der Unabhängigkeit), 14. Januar (Tag der Jugend und der Revolution)

Unabhängigkeit: 20. März 1956 (von Frankreich)

Staatsform/Regierungsform: Parlamentarische Demokratie

Staatsoberhaupt: Präsident der Republik Béji Caid Essebsi (parteilos, seit 31.12.2014, Neuwahlen Ende 2019)

Regierungschef: Premierminister Youssef Chahed (Nidaa Tounes, seit 27.08.2016, Neuwahlen des Parlaments Ende 2019)

Außenminister: Khemaies Jhinaoui (Nidaa Tounes, seit 07.01.2016)

Parlament: Versammlung der Volksvertreter, Einkammerparlament mit 217 nach dem Verhältniswahlrecht gewählten Mitgliedern.

Regierungsparteien: Ennahdha (islamisch-konservativ), Nidaa Tounes (säkular-konservativ), , Al Horra (sozialliberal), Afek Tounes  (liberal) u. a.

Opposition: Volksfront (Bündnis linker Parteien), Patriotisch-Liberale Union u.a.

Gewerkschaften: Dominierender Gewerkschaftsbund „UGTT“ mit starker Verankerung im öffentlichen Dienst, daneben kleine unabhängige Branchengewerkschaften.

Verwaltungsstruktur: 24 Regierungsbezirke (Gouvernorate) und 350 Kommunen. Die Verfassung von 2014 sieht darüber hinaus Distrikte vor, deren Zuschnitt erst nach Verabschiedung eines Gesetzes über die Gebietskörperschaften definiert werden kann.

Mitgliedschaft in wichtigen internationalen Organisationen: Vereinte Nationen, Arabische Liga, Afrikanische Union, Union des Arabischen Maghreb (UAM), Organisation der islamischen Konferenz, Weltbank und Internationaler Währungsfonds, Welthandelsorganisation (WTO).

Wichtigste Medien: Fernsehen, Hörfunk: Staatlicher Rundfunk und Fernsehen ERTT (Etablissement Radiodiffusion Télévision Tunisienne, 2 Programme) und Kanal 21; per Satellit (Arabsat/Astra) arabische, zahlreiche europäische, auch deutsche Programme. Seit neuestem: auch private tunesische Unterhaltungssender.
Zeitungen: Tageszeitungen: La Presse, Le Quotidien, Al Hourria, Es-Sahafa, Le Temps, As-Sabah, Ech-Chourouq; Wochenzeitungen: Réalités, L’Observateur (beide arabisch/französisch); Le Mahgreb (arabisch/französisch), As Sabah Al Ousbue, Al Hadath, Ach-Chaab (Gewerkschaftszeitung UGTT), Al-Fadschr (Organ der Ennahdha), Al Bayan (Organ des Arbeitgeberverbandes UTICA)

Bruttoinlandsprodukt: 2016: 41,9 Milliarden US-Dollar (Schätzung)

BIP pro Kopf (nach Kaufkraftparität): 2016: 3.730,0 US-Dollar (Schätzung)

Landeswährung: 1 EUR = 2,90 Tunesische Dinar (TND) (Stand: 01.10.2017)

Hinweis: Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. 

Weitere Informationen

nach oben